Harry Potter und der Plastik Pokal

Aus Coldmirror-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Harry Potter und der Plastik Pokal
HPudPP.JPG
 Kanal:   coldmirror
 (gelöscht, aber über Playlist
 komplett verlinkt)
 
 Datum:   seit 26.06.2008 andauernd 
 Kategorie:   Comedy 
 Dauer:   noch nicht fertiggestellt 
 Darsteller:   siehe Stimmen in der HP-Synchro 
 Link:   Playlist mit allen Teilen 

"Harry Potter und der Plastik Pokal" ist eine "Synchro" von Kathrin Fricke alias Coldmirror und die Fortsetzung von "Harry Potter und ein Stein" und "Harry Potter und der geheime Pornokeller" und wird seit dem 26. Juni 2008 in jeweils knapp zehn Minuten langen Teilen auf YouTube online gestellt. Er ist wahrscheinlich der letzte Teil der Synchronisationen, da Coldmirror jetzt größtenteils nur noch an Gamecheks und Coldmirror der Fernsehsendung arbeitet. Es gab zuvor heftige Debatten in denen es darum ging ob sie denn jetzt den dritten oder den vierten Harry Potter-Film synchronisiert. Der Name stammt von einer Fanfiction von Coldmirror. Auch hat das MixX-Team, obwohl es die Sendung da schon nicht mehr gab, angeblich ein Drehbuch für ein Normi Potter-Abenteuer mit dem Titel "Normi Potter und der Plastikpokal" begonnen, das aber nie vollendet wurde.

Handlung

Teil 1

Vor der kurzen Einblendung des Plastik Pokals gemeinsam mit dem Titel des Films sieht man die Schlange Nagini durch den Mund eines Totenkopfs auf dem Friedhof kriechen, doch gleich danach wird sie vom Crocodile Hunter gefasst, der kurz über sie erzählt, aber gleich darauf von einem Stachelrochen angegriffen wird und stirbt. Der Film beginnt danach damit, dass Bernhard sich und seiner 200-Kilo-Frau einen Kakao backt und auf einmal Metalmusik ("Rock 'n' Roll-Musik?") aus dem Haus gegenüber hört, in dem zurzeit MC V nächtigt. Er macht sich auf den Weg dorthin, ignoriert sein brennendes Haus im Hintergrund (er hat den Topflappen voll in die Flamme geworfen), schimpft über die verdammten Kids mit ihrer Rockmusik und Pacman Videospielen und wird schließlich getötet, weil ihn die Schlange Nagini an MC V verpfeift. In der nächsten Szene sieht man Harry im Bett, wie er sich selbst befriedigt und dabei an weibliche (und männliche) Stars denkt (So fängt auch der geheime Pornokeller an, nur ohne die Stars). Er wird von Hermine unterbrochen, die den Raum betritt und ihn und Ron weckt, damit sie eine Wanderung machen können. Sie wandern während einigen Stunden 300km weit (und singen das Reiselied der Weasleys: "Ich kenn ein Lied und das geht jedem auf die Nerven"), bis sie den Jungen, der am Ende stirbt und seinen Vater treffen. Zusammen gehen sie die letzten Meter zu einem gammligen Schuh [die Weasleys konnten sich nicht mehr leisten], fassen Scheiße an, was ja bekanntlich Glück bringt, und werden schließlich durch einen vielfarbigen Sog zur Quidditch-WM teleportiert. Leider wusste der SV Werder Bremen nicht, dass es sich um Quidditch handelt und nicht um Fussball und sie mussten sterben, da sie dummerweise keine Besen dabei hatten. Später befinden sich alle im Zelt, bis ein Krieg gegen die Russen beginnt (sprich: skurril gekleidete Typen mit Laternen laufen Amok)und alle, bis auf Harry, der sich noch ein geklautes Autoradio kaufen möchte, fliehen. Harry fällt hin und kann nicht mehr alleine aufstehen und bleibt deshalb liegen, während alle anderen panisch schreiend herumrennen.

Teil 2

Dieser Teil ist der Erste, in dem Fresh D das Anfangsthema rappt.

Harry wacht wieder auf, als der ganze Campingplatz verkokelt ist. Währenddessen sucht ein seltsamer Mann seine Freundin Helga, aber alle glauben, dass er den Festivalscherz (jemand ruft "Helga", daraufhin stimmen alle mitein) machen will. Der Typ macht das Geheimzeichen von ihm und Helga, dass Ravioli darstellen soll. Leider gelingt ihm das nicht ganz. Ron und Hermine, die Harry schon seit 2 Minuten suchen, tauchen auf, und plötzlich erscheinen aus allen Ecken Auroren, die besonders schlechte Sound-Effekte dabei haben. Bei ihnen ist auch der Süßigkeitenmann, der ihnen eine Lutscherstange andrehen will. Um den Süßigkeitenmann abzulenken, sagt Harry, dass hinter ihm Superman fliegen würde; und dieser fällt wirklich darauf hinein. Nachdem sie mit dem Zug nach Hogwarts gefahren sind, erklärt Fresh Dumbledore den Schülern, dass es ein Battle geben werde: Man soll den fremden Schülern Kaugummi in die Haare schmieren, Kakao in die Ranzen schütten und mit Klappmessern in die Augen stechen. Daraufhin kommen Schülerinnen aus Frankreich und Schüler aus Russland oder Bulgaren, so genau weiß Fresh D das nicht. Dann lässt Fresh D die Feuertombola aufstellen und Udo kommt nach Hogwarts.

Teil 3

Der Süßigkeitenmann verkündet nun vor den Schülern, er würde ab sofort jeden Morgen vor der Schule Süßigkeiten verkaufen. Fresh D lässt die Hülle der Feuertombola schmelzen und verkündet nochmal, es gäbe einen geheimen Preis für diejenigen, die gewinnen würden. Am Tag darauf haben Harry und Co. ihre erste Hauswirtschaftslehre-Stunde mit Udo als Lehrer. Udo fragt Neville, was er noch in einen Eierkuchen tun würde. Neville antwortet: "Rosinen." Daraufhin tickt Hermine aus, weil sie ihre Tage hat. Am Abend versuchen Torsten und Torben, ihre Zettel in die Feuertombola zu werfen. Die ist aber gegen Mitarbeiter und Verwandte mit einem magischen Kreis geschützt. Weil die Zwei dank ihrer Inzestfamilie mit praktisch jedem verwandt sind, schlucken sie fremdes Sperma. Leider war dieses aber Sperma von Fresh D und sie werden zu alten Männern. Anschließend zieht Fresh D die Gewinner: Der Bulgare und der Junge der am Ende stirbt gewinnen. Außerdem kann man einen Namen nicht lesen und Fresh D sucht sich die blonde Frenchy-Schlampe aus. Am Ende verkündet Fresh D den Preis: den Plastikpokal!

Teil 4

Nachdem Fresh D den Preis verkündet hat, spuckt die Feuertombola einen vierten Zettel aus. Darauf steht "Amanda Dermichknutscht". Als Fresh D nun fragt: "Ist hier Amanda Dermichknutscht?!", gesteht Harry, dass er lustig sein wollte und den Zettel hineingeworfen hat. Doch niemand findet das lustig und Harry geht zum Lachen in den Keller. Doch Fresh D, Udo, McGonagall, die Direktorin der Frenchy Posse und der Russendirektor folgen ihm. Dumbledore sagt, er wäre mit seiner Geduld am Ende, woraufhin die anderen feststellen, er wirke wie ausgewechselt, als sei sein Schauspieler gestorben und durch einen anderen ersetzt worden. Das stürzt Fresh D scheinbar in eine Sinnkrise und er will nur noch fernsehen, siehe hierzu auch Versteckte Gags. Am nächsten Tag kommt Melanie Fotzenberg von der Zeitschrift Youth Spirit, um Harry zu interviewen und stellt ihm "unsinnige" Fragen über eine Synchro, die er angeblich macht. Am Ende dieses Teils läutet das Telefon im Kamin des Gemeinschaftsraums und Luigi vom Pizzaservice will eine Pizza Krawallo Speziale ausliefern. Harry sagt, niemand wolle Pizza, und storniert sie nicht ahnend, dass Ron die Pizza bestellt hat und nun Amok zu laufen droht.

Teil 5

Harry entspannt mit Neville am "Industrieabfall verseuchtem Güllewasser"-See. Hermine, Ron und Ginny kommen hinzu und schicken Hermine vor, Harry mitzuteilen, dass Ron, Ginny und sie ab nun das berühmte Gryffindor-Trio sind, und nicht mehr mit ihm rumhängen wollen. Sich von seinen Freunden verlassen fühlend, versucht Harry sich bei Hagrid einzuschleimen. Als sie sich im Wald feuerspeiende Drachen und verbrennende Stuntmänner angucken, erfährt Harry zum ersten Mal von einem Film, der angeblich gedreht wird. Zurück in Hogwarts muss Harry feststellen, dass er keine Freunde hat und von allen gehasst wird. Außer von Ceddel, denn Harry kennt dessen Geheimnis, dass er ein Vampir ist. Als Draco versucht, Harry zu mobben, kommt Udo hinzu, verwandelt Draco in ein Frettchen und bekommt einen Wutanfall, weil es ein Hund hätte werden sollen. Daraufhin nimmt er Harry mit auf seinen geheimen Pornodachboden, wo er mit Harry über die Gefahren der Hauswirtschaftslehre, aber vor allem Harrys Leistung im Unterricht spricht, was den so gar nicht anturnt. Als nächstes ist Harry mit den Gewinnern der Feuertombola in einem Zelt, von wo aus – nach dem der Süßigkeitenmann Pokémonfiguren verteilt hat – Ceddel zum Sterben geschickt wird.


Teil 6

Während die anderen Feuertombola-Gewinner längst zum Battlen geholt wurden, sitzt Harry noch immer im Zelt - es kommt ihm vor, als täte er dies schon ein Jahr lang. Endlich kommt die Durchsage, er solle nun das Spielfeld betreten. Dort erwarten ihn der schwule Drache Marvin und ein goldenes Neopets-Snack. Zuerst kann der Drache ihn daran hindern, das Ei an sich zu nehmen, doch dann holt Harry es sich einfach unactionreich und erspart somit den anderen mindestens 10 Minuten Actionszenen. Am Abend macht Harry das Ei vor den versammelten Gryffindors auf und das Lied "Der Eiermann" von Klaus und Klaus ertönt. Alle krümmen sich vor Schmerzen, doch da kommt Ron und weist Harry darauf hin, dass alle anderen im Raum gefährliche Statisten sind, denen man nicht mehr entkommen kann. Am nächsten Tag frühstücken die Schüler in der großen Halle und Ron bekommt eine Pizza Krawallo Speziale geliefert, doch anstatt einer Pizza ist in dem Paket ein altmodischer Anzug. Später haben die Schüler ihre erste Rhythmische-Sportgymnastik-Stunde überhaupt, in der Ron mit McGonagall tanzen muss. Es folgen Szenen, in denen unter anderem Harry und Ron einer Konfrontation mit einer Gruppe Statisten gerade noch ausweichen können und Hagrid mit der alten Französin flirtet.

Besonderheiten

Der dritte Teil dieser Synchro war das erste Video von Coldmirror, das - nach 22 unbeanstandeten Synchroteilen und mehreren weiteren Videos, die Material aus Filmen verwendeten - zu einer Beschwerde der Rechteinhaber der Harry Potter-Filme, Warner Bros., bei YouTube führte, woraufhin Coldmirrors Kanal zeitweise gesperrt wurde. Ab dem vierten Teil lud Kathrin daher keine Synchroteile mehr bei YouTube hoch, sondern wählte indirekte Methoden der Verbreitung.

Zum vierten Teil stellte sie beispielsweise ein kurzes Video ins Netz, das direkt auf den neuen Teil hinwies und in der Videoinfo einen direkten Downloadlink angab. Als auch dieses Video gelöscht wurde, da Links zu urheberrechtlich geschützten Material auf YouTube verboten sind, machte Kathrin für den fünften Teil ein Video namens "News von Harry", worin sie selbst als Harry Potter auftritt, der aber anstelle einer Blitznarbe ein Copyright-Zeichen auf der Stirn trägt und weist auf den fünften Teil seiner "Urlaubsfotos" hin, die man jetzt runterladen könne und der Link dazu befände sich eventuell "auf der Seite deren Namen man zu deutsch gut mit 'Zwitscher' übersetzen könnte".

Teil 4 war schon nach 24 Stunden mehr als 500-mal auf diversen Accounts hochgeladen worden.

Ein anscheinend von einem Fan erstellter 7. Teil wurde drei Jahre nach dem erscheinen des 6. Teils auf Vimeo hochgeladen.

Links