Harry Potter und ein Stein

Aus Coldmirror-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Harry Potter und ein Stein
Hps.jpg
 Kanal:   coldmirror
 (gelöscht, aber über Playlist
 komplett verlinkt)
 
 Datum:   25.11.2006 (Teil 1) 
 Kategorie:   Comedy 
 Dauer:   88 Minuten (insgesamt) 
 Darsteller:   siehe Stimmen in der HP-Synchro 
 Link:   Playlist mit allen Teilen 

"Harry Potter und ein Stein" ist der zehnteilige Vorgänger von "Harry Potter und der geheime Pornokeller" und "Harry Potter und der Plastik Pokal" und begründete Coldmirrors Berühmtheit.

Handlung

Fiktives DVD-Cover

Seit einem fiesen Klingelstreich von Fresh Dumbledore, Hagrid und McGonagall lebt der kleine Harry Potter bei seinen spießigen Verwandten, den Dursleys. Ihr eigener Spross wird mit Geschenken überhäuft, während Harry in der Besenkammer nächtigen muss.

An Potters 11. Geburtstag erscheint der fette, hässliche Hagrid und nimmt ihn mit, um mit ihm in der Winkelgasse anzugeben. Denn Harry ist kein gewöhnlicher Junge. Als Baby wurde er von dem dunklen Zauberer Lord Voldemort mit einem Stein beworfen. Das ist zwar echt peinlich, trotzdem macht es ihn zu einer Berühmtheit an der Hogwarts Zauberschule, die der komplette Schrott ist und nur von Schwuchteln besucht wird.

Schnell freundet sich Harry mit der lesbischen und hyperintelligenten Hermine Granger und dem behinderten Ron Weasley an. Aber auch die Lehrer Professor Snape, McGonagall und natürlich Fresh Dumbledore, seines Zeichens Rapper, finden bald gefallen an dem kleinen, süßen Harry mit der Blitznarbe auf der Stirn.

Süß wirkt er allerdings nur nach Außen hin, denn zusammen mit seinen beiden Freunden schmiedet er finstere Pläne, um die krassesten Disser in ganz Hogwarts zu werden. Hagrid leidet darunter am meisten, hat er doch seine Blähungen nicht ganz im Griff.

Neben Draco Malfoy, der mit Harry gerne eine überglückliche Familie gründen möchte, steht dem "Disser" aber noch jemand viel größeres und gefährlicheres im Weg: Lord Voldemort. Dieser scheint sich als MC V zurück zu melden. Jedoch hat er ein Handicap: Er steckt im Hinterkopf von Quirrel fest.

Nach einem ganzen Haufen Actionscheiß gelingt es Potter, mit der Hilfe eines Steins und seiner Feuerhand jedoch, diesen aufzuhalten.

Rezeption

Anfangs ein Projekt, das Coldmirror aus Spaß an der Freude für sich selbst machte, wurde es (laut Coldmirrors Interview mit AequitaS) ab dem dritten Teil allmählich zum Massenphänomen, das immer mehr Anhänger fand.

Harry Potter und ein Stein wurde in einer Online-Rezension über Barry Trotter erwähnt.

Es kam des öfteren Kritik über den freien Gebrauch des Wortes "Neger" in den Synchros auf (siehe hierzu auch: Quotenneger).

Siehe auch

Links