Vlog

Aus Coldmirror-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vlog (der oder das, beides ist möglich) ist ein Kurzwort für "Video-Weblog" oder "Video-Blog" und bezeichnet ursprünglich Videotagebücher im Internet. Seit Blogs vermehrt zu journalistischen Zwecken genutzt werden, sind aber auch Vlogs eher zu einem Mittel mutiert, sich den Zuschauern eines Webkanals direkt mitzuteilen.

Form

Der klassische Vlog besteht darin, dass eine Person in eine Kamera spricht und sich damit direkt an die Zuschauer (gewöhnlich in der "Ihr"-Form) wendet. Populär aber nicht notwendig sind zudem Schnitte, die dem Gesagten Tempo und einen gewissen Rhythmus verleihen.

In Einzelfällen können Vlogs auch aus Spielszenen bestehen, die einen aktuellen Sachverhalt kommentieren. Zum Beispiel Süßis Video "Schwindelbude", worin er die Wettbewerbe wie "Secret Talents" oder "Deutschland sucht den Superstar" mittels einer "South Park"-Anspielung der Schummelei bezichtigt.

Bekannte Vlogger sind z.B. Toni Mahoni (spreeblick.com) oder Fred (YouTube).

Coldmirrors Vlogs

Coldmirrors Vlogs
1vlog.JPG
 Kanal:   coldmirror
 XtremeColdmirror ("Account gesperrt") 
 Datum:   seit 09.09.2008, andauernd 
 Kategorie:   Leute & Blogs 
 Dauer:   3:22 (1. Vlog)
 5:32 (2. Vlog)
 2:44 ("Account gesperrt")
 2:30 ("Account reaktiviert")
 10:02 (3. Vlog)
 9:22 (4. Vlog)
 7:59 (5. Vlog) 
 Darsteller:   Coldmirror
 KWiNK (nur "Account reaktiviert") 
 Aufrufe:   820k (1. Vlog)
 560k (2. Vlog)
 1.624k ("Account gesperrt")
 235k ("Account reaktiviert" bei coldmirror)
 428k ("Account reaktiviert" bei XtremeColdmirror)
 654k (3. Vlog)
 1M(4. Vlog)
 1kk (5. Vlog) 
 Link:   1. VLOG
 2. VLOG
 "Account gesperrt"
 "Account reaktiviert"
 3. VLOG
 4. VLOG
 5. VLOG 

Um ihre Fans direkt mit Infos zu versorgen, stellt auch Coldmirror seit September 2008 Vlogs in ihrem YouTube-Kanal online, die sie zudem durchnummeriert ("1. VLOG", "2. VLOG" usw.). Als Besonderheit nimmt sie in fast jedem ihrer Vlogs eine andere "Identität" an (z.B. Dörte Sanchez oder Jerry).

Auch die Videos "'coldmirror' Account gesperrt - Statement" und "'coldmirror' Account reaktiviert - Statement" sind vom Prinzip her Vlogs, werden von Coldmirror aber nicht in die Reihe gezählt. Zudem hat sie mit "Captain Jack Sparrow sagt seine Meinung." schon im Juni 2007 eine Vlog-Parodie (auf Tokio Hotel-Fan Angie) gemacht. Ihr Video "Killertee" kann man als satirischen Vlog zu einem aktuellen Thema (Killerspiele) verstehen.

1. VLOG (von *will-nicht-erkannt-werden*)

Online gestellt am 9. September 2008. In coldmirrors erstem Vlog erklärt sie zunächst, warum sie in letzter Zeit keine Videos geuploaded hat. Dann erzählt sie, dass in einem Supermarkt jemand ihr eine Pepsi, die sie kaufen wollte, an der Kasse weggenommen hat. Dann geht Kaddi darauf ein, dass "Harry Potter und der Halbblutprinz" um ein halbes Jahr verschoben wird. Sie sagt ironisch, dass sie das aber nicht stören würde. In diesem Vlog sieht man auch einen Ausschnitt aus Harry Potter und der Plastikpokal Teil2 und hört einen Ausschnitt aus dem Song Partytrack von Fresh D.

Das Video war am 12. November 2008 das bislang 4. und auch letzte von Coldmirror, welches auf der Startseite von Youtube gefeatured wurde.

2. VLOG (von Dörte Sánchez)

Dörte Sánchez

Online gestellt am 27. Oktober 2008. In diesem Vlog zeigt Kathrin Fotos von einem Freimarktbesuch in Bremen. Dann zeigt sie ihre Geburtstagsgeschenke her. Am Ende spielt Coldmirror das Fat-Joe-Spiel und das Band Spiel. Mithilfe des Band Spiels sucht sie nun den Namen für das nächste Fresh Dumbledore-Album aus. Laut dem Spiel soll es eigentlich "Severn River (Maryland)" heißen, das ist Coldmirror aber zu langweilig, also spielt sie es noch einmal und kommt auf den Artikel Tubal Uriah Butler und so erhält das Album seinen Namen.

Der Name "Dörte Sanchez" ist wahrscheinlich eine Anlehnung an den (fiktiven) sexuellen Akt "Dirty Sanchez", bei dem Kot unter die Nase geschmiert wird. Das erklärt auch den Schnurrbart, den Coldmirror in diesem Video trägt. Vielleicht ist es aber auch eine Parodie auf die MTV-Serie "Dirty Sanchez", welche vom Konzept her stark an Jackass - ebenfalls MTV - erinnert, jedoch härter zur Sache geht und in Wales spielt.

"coldmirror" Account gesperrt - Statement

Online gestellt am 25. November 2008. Das einzige Video, das ausschließlich im Account "XtremeColdmirror" anzusehen ist. Coldmirror erzählt darin, anfänglich im Stil einer Nachrichtensprecherin, wie sie von der Löschung ihres YouTube-Accounts "Coldmirror" am selben Tag erfuhr und erklärt, wie sie sich ihre Zukunft bei YouTube vorstellt. Mit der Entsperrung ihres Kanals eine Woche später wurde der Inhalt dieses Videos hinfällig.

"coldmirror" Account reaktiviert - Statement

Online gestellt am 2. Dezember 2008. Dieses Video ist sowohl im "Coldmirror"- als auch im "XtremeColdmirror"-Account bei YouTube verfügbar und wurde in beiden am selben Tag hochgeladen. Nach einer erklärenden Einblendung, die noch einmal über die Sperrung informiert, erscheint KWiNK an Coldmirrors Stelle und gibt sich mit blonder Perücke, die ihn sichtlich beim reden behindert, als Kaddi aus. Er erzählt, dass der Account wieder freigeschaltet wurde, aber nicht wüsste, wieso und was YouTube nun von ihr (Kaddi) erwarte. Da erscheint Kathrin und zeigt ihm Sonnenblumenkerne, die sie nicht verdauen kann. Als sie sieht, was KWiNK da treibt, übernimmt sie die Kamera und erklärt noch mal ohne KWiNK den Stand der Dinge, dass "Coldmirror" wieder ihr Hauptaccount und "XtremeColdmirror" somit inaktiv ist und sie auf eine offizielle Stellungnahme von YouTube zu dem ganzen hofft. Außerdem bedankt sie sich bei Allen, die sie unterstützt haben.

KWiNKs Auftauchen ist das bislang einzige Mal, dass jemand anderes als Kathrin selbst in einem ihrer Vlogs in die Kamera spricht.

3. VLOG (von Jerry)

Online gestellt am 19. Januar 2009. Coldmirror kündigt an, dass sie, wenn ein neuer Synchro-Teil erscheint, auf YouTube ein Vorschau-Video hochladen wird, da sie die Synchro ja nicht mehr hochladen darf. Wenn andere Leute die Synchro dann in ihren Kanälen hochladen, wird Coldmirror diese in ihrer Playlist verlinken. Dann berichtet sie, dass sie neulich ein paar Trojaner hatte und empfiehlt einige Programme, die ihr bei dem Problem geholfen haben. Danach erzählt sie begeistert von Doug Jones, dessen Namen man nur mit einer speziellen Kopfbewegung aussprechen darf, und seinem neuesten Film "My Name is Jerry", erklärt den Inhalt des Filmes und fordert dazu auf, Film-Merchandise zu kaufen. Außerdem stellt sie ihren neuen Twitter-Account vor. Nachdem sie dann noch ihre Weihnachtsgeschenke gezeigt und erklärt hat, dass sie 10mal mehr Geld als Warner Bros. hat , erklärt sie die Regeln für das "Soundtrack-of-my-Life-Spiel". Vor allem wegen dieses Spiels hat der Vlog derzeit 63 Videoantworten und steht auf Platz 25 der Rangliste, der am meisten beantworteten Videos aus Deutschland auf YouTube.

Folgen

Dieser Vlog hatte zur Folge, dass sehr viele Coldmirror-Fans die Filmwebsite von "My Name Is Jerry" besuchten, Merchandise kauften und sich bei der MySpace-Seite des Films als Freunde anmeldeten. Nachdem die Produzenten des Films Coldmirror als Grund für all die Aufmerksamkeit herausfanden, dankten sie ihr mit einem speziellen Eintrag im offiziellen Filmblog, wo sie auch Coldmirrors Vlog einbunden.

4. VLOG (mit Zombies)

Online gestellt am 24. April 2009. Coldmirror "freut" sich über eine Zeichnung, die Steffi aus Bayern an ihrer Wand hinterlassen hat, sowie verschiedene, bayerische Konserven, die sie ihr dagelassen hat (Weißwurst...lecker!). Kathrin stellt einige neue DVDs vor, die sie sich geleistet hat und eine von der MTV Show "Dirty Sanchez", die ihr zugeschickt wurde. Die schaut sie sich als Dörte Sanchez an, findet aber keinen Gefallen daran. Lieber gibt sie eine kleine Preview auf einen kommenden Fresh D-Song, in dem es warscheinlich um MC V geht, und liest Zuschauerpost. Die regt sie dazu an, ein "Auf-Klo-geh-Battle" auszurufen. Die Fans sollen ihr bis Mitte Juni 2009 Videos im 16:9-Format zuschicken, in denen sie etwa drei innovative Ausdrücke für die finale Aktion des Stoffwechsels sagen und daraus soll ein großes Video entstehen. Der Vlog endet damit, dass sie das Spiel "Entwerft Euren eigenen Zombie-Apokalypse-Character" vorstellt, das sie natürlich auf ihre ganz eigene Weise spielt.

5. VLOG (inoffiziell präsentiert von "Fünf")

Vollständiger Artikel siehe hier.

Online gestellt am 5. August 2009. Coldmirror isst am Anfang einen Kaugummi der "Fünf" heißt. Sie erklärt anschließend in ernstem Ton, dass sie ihre eigenen Prinzipien verraten hat und nun doch die "Geldsäcke" von Warner Bros. unterstüzt hat, indem sie dreimal in Harry Potter und der Halbblutprinz gegangen ist. Sie erzählt von den einzelnen Kinobesuchen und dass sie die Treffen gerne wiederholen würde. Coldmirror zeigt verschiedene Merchandising-Produkte von Harry Potter die sie "gefunden" hat. Es folgt eine kleine FAQ-Runde, in der sie häufige Fragen beantwortet. Als Spiel erklärt sie hier die Regeln der "Knick-Geschichte", zeigt Bilder von einer Hochzeit, die sie mit Süßi und KWiNK besucht hat und sie macht Werbung für ihr neues Doug Jones-T-Shirt.

Vlogartige Videos von Coldmirror

Vlogs von Coldmirrors Freunden

Nach Coldmirrors 4. Vlog fingen einige ihrer Freunde plötzlich selbst an, Vlogs zu erstellen, die sich inhaltlich und stilistisch teilweise stark an Coldmirror anlehnen. In einem Zeitraum von nur sechs Tagen (30. April bis 5. Mai 2009) erschienen auf YouTube:

Außerdem haben viele Videos von KWiNK in dessen eigenem Kanal die oben beschriebenen Vlog-Qualitäten.