KWiNK

Aus Coldmirror-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
KWiNK im Musikvideo "Dich gibt's nicht" von Angelika Express

KWiNK (bei YouTube KWiNK306 , * 3. Juni 1980) ist einer der bekanntesten Freunde von Coldmirror und der ältere Bruder von Korinna. Er war außerdem Redaktionsleiter und verantwortlicher Produzent der Sendung MixX und kam daher sehr oft in MixX-Videos vor (z.B. "Normi Potter", "Kunst Attacke", "1440", sowie die Interviews mit der Band MIA.). Außerdem schrieb er viele der Sketche (häufig in Zusammenarbeit mit Coldmirror), führte Regie, bediente die Kamera oder/und machte den Schnitt.

KWiNK verdiente sein Geld nach eigener Aussage lange als Journalist, unter anderem für das mittlerweile eingestellte Magazin bremen4u, für das auch Korinna schrieb. Mittlerweile hat er aber einen anderen festen Job, zu dem keine Details bekannt sind, er tauchte aber seither mehrfach in Winz-Auftritten in Videos des Channels "ShortCuts" auf YouTube auf, einem Kino-Kanal. Er war außerdem im Managementteam der Pop-Punk-Band Angelika Express, in deren Musikvideo "Dich gibt's nicht" er mitspielt. Er ist aber auch ein großer MIA.-Fan und ist Gründungsmitglied des offiziellen Fanclubs "MIAplus.", dem auch Süßi angehört.

Auf seinem eigenen Kanal hat er unter anderem eine Reihe Videos veröffentlicht, in der er sich dafür ausspricht, zu den Europawahlen im Juni 2009 zu gehen. Auch sonst zeigt er sich gerne politisch engagiert (z.B. gegen Nazis).

Seit dem 27. Juni 2009 dreht er in Eigenproduktion die "experimentelle Reihe" Wohin ist die Jugendkultur?, in deren Folgen er meist auf mittlerweile gängige Merkmale der heutigen Jugend satirisch anspielt und damit eine Diskussion erzeugen möchte. Bisher (14. Juni 2011) sind 20 Folgen und ein Zwischenbilanz-Video erschienen. In zwei der Videos ist auch Coldmirror dabei.

Vorkommen in Coldmirrors Videos

Wissenswertes

  • In seinem Video "KWiNK FAQ 2010" enthüllt er, dass er wohl sehr viele Mails mit Fragen oder Nachrichten an Coldmirror bekommt, die er weiterleiten solle, was er aber ablehnt. Fans, die ihn nach Coldmirrors Skype-Namen oder ICQ-Nummer fragen, antwortet er mit einem seltsamen Blick. (Hierzu bitte auch den Abschnitt "Kontakt" im Artikel "Coldmirror" lesen!)
  • Er dankt in "KWiNK FAQ 2010" Coldmirror dafür, dass er durch ihre Bekanntheit einen besseren Start mit seinem eigenen Channel bei YouTube hatte, meint aber auch, dass er sich mittlerweile einiges selbst erstritten habe. Die Videokommentare bestätigen das, vereinzelt meinen Fans, dass sie durch ihn erst auf Coldmirror gestoßen seien.

Links