Der Drucker aus der Hölle

Aus Coldmirror-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Drucker aus der Hölle
Derdruckerausderhölle.jpg
 Kanal:   coldmirror 
 Datum:   05.01.2009 
 Kategorie:   Comedy 
 Dauer:   06:25 
 Darsteller:   Kathrin: Coldmirror
 Priester: Süßi 
 Aufrufe:   522k 
 Link:   Drucker aus der Hölle 

"Der Drucker aus der Hölle" ist ein Video von Coldmirror, welches von ihr am 05.01.2009 auf YouTube hochgeladen wurde. Es ist eine Fortsetzung von Die Tastatur des Grauens.

Handlung

Es fängt ähnlich an wie "Die Tastatur des Grauens". Coldmirror sitzt vorm Computer und arbeitet. Plötzlich erinnert sie sich, dass genau vor einem Jahr ihre Tastatur sie angegriffen hat. Da sie das Gefühl hat, dass es wieder passieren könnte, schreibt sie einen Brief an das FBI. Als sie den Brief ausdrucken will sind auf dem ausgedruckten Blatt nur komische Zeichen drauf. Plötzlich erscheint ein Priester (gespielt von Süßi) in Kathrins Wohnung, der sagt, er könne ihr helfen. Er erzählt ihr, dass der Drucker von Druckerdämonen besessen ist. Er versucht, sie zu vertreiben, was ihm aber nicht gelingt. Also fliehen sie. Der Priester sagt, er braucht Knoblauch, also rennt Coldmirror in die Küche und kommt zuerst mit einem Apfel, dann mit Schinken zurück. Da beides kein Knoblauch ist rennt sie nochmal und kommt mit einer Zwiebel zurück. Der Priester meint, das ginge auch und wirft die Zwiebel auf den Drucker. Das hat jedoch keine Auswirkungen. Also bleibt dem Priester keine andere Wahl, als den Drucker mit seinem Messer zu erschießen. Weil der Drucker getötet wird, ist Kaddi in Tränen aufgelöst, als sie sich an die schönen Zeiten mit dem Drucker erinnert, in denen sie mit dem Drucker im Restaurant isst und Sekt trinkt.

Hintergrund

  • Da Kaddis Drucker auch ohne Anschluss an einen PC, sondern nur mit Strom versorgt die ganze Zeit Blätter ausdruckt, wo nichts drauf ist kam sie auf die Idee, da sie sowieso eine Fortsetzung plante.
  • Das Video war das erste, welches von Coldmirror im Format 16:9 (welches seit dem 25.11.2008 auf YouTube verfügbar ist) gefilmt und gepostet wurde.
  • Dies ist vermutlich das erste Video, bei dem direkt auf den Running Gag "Die Tür stand offen" eingegangen wird.