Clofix

Aus Coldmirror-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Clo (Claudia)

Claudia Fricke, (*5. November 1989; † 10. September 2007) genannt "Clofix" oder "Clo", war Coldmirrors jüngere Schwester.

Clofix war für Coldmirror auch so etwas wie eine beste Freundin und viele Videos entstanden, indem die beiden vor einer Kamera irgendetwas improvisiert haben. Wie ihre Schwester war Clo Mitglied in der Redaktion der Jugendsendung MixX, für die eine größere Anzahl Sketche mit den beiden entstand, aber auch in Coldmirrors eigenen, älteren Videos taucht sie immer wieder auf. Ihre wohl bekannteste Rolle ist die des Normi Potter, ihr bekanntestes Video wahrscheinlich "Kaddi und Clo bei McDonalds (nach Saw 3)".

Tod

Clofix kam am Abend des 10. Septembers 2007 im Alter von 17 Jahren ums Leben, als sie mit dem Fahrrad eine Landstraße überqueren wollte und dabei von einem Auto erfasst wurde. Genaueres über den Unfallhergang ist nicht bekannt, es geschah aber an einer Straße mit 70kmh-Geschwindigkeitsbegrenzung; es wurde unter anderem von Kathrin selbst gemutmaßt, dass Clo über Ohrhörer Musik hörte und das Auto auch deswegen wohl nicht bemerkte, zudem war es schon dunkel. Der Unfallfahrer soll sich vollkommen korrekt verhalten haben, ist an der Unfallstelle verblieben und hat selbst den Notruf verständigt. Clo verstarb noch an der Unfallstelle. aequitaS widmete Clo daraufhin den Song "Tribute to Clo".

Auf Clofix' YouTube-Kanal findet man ein Kommentar von Coldmirror auf Seite 11, welches mit "vor einem Jahr" datiert ist, sprich August 2008: "Ich konnte noch nicht ihr Grab besuchen (is doch n bisl außerhalb von Bremen) aber meine Mom hat mir erzählt, dass sie an Clos 18. Geburtstag (das war am 5. Nobember) kaum etwas aufs Grab legen konnte, weil echt alles zugestellt mit Blumen und Geschenken war. Das zeigt mawieder wie beliebt und geliebt sie eigentlich war. *miss ya*"

Gerüchte

Seit ihrem Tod tauchen immer wieder Gerüchte auf, dass es sich dabei um einen von Coldmirror inszenierten Fake handele. Das ist grundsätzlich verständlich, da man lustige Personen wie Coldmirror und Clo nicht mit so etwas Ernstem wie den Tod in Verbindung bringt. Es ist aber falsch.

Die Gerüchte basieren zum Beispiel darauf, dass noch lange nach dem Unfall jemand in Clofix eigenem YouTube-Kanal online ging, zuletzt im Juni 2008. Das ist jedoch damit zu erklären, dass Clos Freund ihr Passwort besitzt und noch immer Nachrichten von trauernden Fans abrief. Mittlerweile ist der Kanal aber quasi "stillgelegt", die Kommentarfunktion wurde deaktiviert und man kann auch keine Nachrichten mehr schicken.

Ein weiterer Kritikpunkt ist, dass Coldmirror nur zwei Tage nach dem Tod ihrer Schwester einen neuen Teil von Harry Potter und der geheime Pornokeller online stellte. Coldmirror gab damals aber selbst an, dass sie den Teil sowieso fertig auf ihrem Computer hatte und sie ihn einfach nur von sich stoßen wollte, indem sie ihn veröffentlichte.

Einzelne Personen behaupten auch, dass der Unfall nicht vorgekommen sein könne, da im Zentralregister der Bremer Polizei kein tödlicher Unfall an dem Abend vermerkt sei. Der Unfall fand allerdings gar nicht im Land Bremen, sondern in der Gemeinde Grasberg in Niedersachsen statt.

Wissenswertes

  • Der Name "Clofix" stammt vermutlich von Hygienebeuteln für Katzenklos der in Bremen ansässigen Firma Vitakraft mit demselben Namen (geschrieben "CloFix").

Links